Anbau

Aussaat

Die Aussaat erfolgt ab Mitte Mai, da zur Keimung Bodentemperaturen von mindestens 12 °C benötigt werden, in ein feinkrümeliges, gut strukturiertes, rückverfestigtes Saatbett. Die empfohlene Ablagetiefe beträgt zwischen 2-5 Zentimeter, wobei auf einen Anschluss an den feuchten Bodenhorizont zu achten ist. Die empfohlene Aussaatstärke variiert je nach Sorte und Nutzung zwischen 25 und 50 Körner/qm. Gesät wird in Einzelkornsaat mit einem Reihenabstand zwischen 30 und 75 cm.

 

Düngung

   Körnerhirse Futterhirse
Anforderung Saatbett

fein, gut abgesetzt

Fruchtfolge

Selbstverträglich, problemlos in Fruchtfolge integrierbar

Temperaturanspruch

mittlere Tagestemperatur ca. 16°C, erste Schäden ab <4°C

 

Mindestwärmesumme (Mai-September): 2.500°C

 

Aussaatzeitpunkt

Ende April bis Ende Mai

Mai (Hauptfrucht) bis Ende Juni (Zweitfrucht)

Saattiefe

2-5 cm

3 - 5 cm

Bodentemp. zur Aussaat

12-15°C

12- 15°C

Reihenabstand

37,5-75 cm

30 - 50 cm

Saatdichte

25-50 Körner pro m²

20 - 30 Körner pro m²

Boden

Optimal: sehr tiefgründige und lehmige Böden;
Ungeeignet: kalte, nasse und schwere Böden

Nährstoffbedarf (kg/ha)*

 

 

Stickstoff

240

140 -230

Phosphat

100

60 - 120

Kalium

250

250 - 350

Magnesium

80

30 - 80

Unkrautkontrolle

Langsame Jugendentwicklung begünstigt Verunkrautung; mechanische Bekämpfung zwischen den Reihen möglich. Herbizide können ab 3-Blatt Stadium eingesetzt werden.

Krankheiten und Schädlinge

Derzeit nicht bekämpfungswürdig, in feuchten Jahren kann Rhizoctonia zu Lagerschäden führen.

Ernte

Ende September, Erntefeuchte <25 %

Ende August bis Mitte September, TS-Gehalt von 25 - 30 %

* Zur Berechnung des Düngebedarfs sind die im Boden vorhandenen pflanzenverfügbaren Nährstoffe, die Nährstoffe aus den Ernteresten der Vorfrucht und die während der Wachstumszeit freiwerdenden Nährstoffe vom Gesamtnährstoffbedarf abzuziehen.

Quelle: Dr. Hubert Sprich, 2019, Körnerhirse als Alternative zu Mais, aus "Sorghum-Auch in Deutschland eine Alternative?", S. 20 

 

Pflanzenschutz 

Mittel

Wirkstoff

zugelassen

bis

zugel. AWM

Wirkungsspektrum

ARRAT Dicamba Tritosulfuron

31.12.2022

200 g/ha

ein- und mehrjährige zweikeimblättrige Unkräuter
B 235 / CA-Racho 235 / Bromoxynil 235 (früher Certrol B) Bromoxynil

31.07.2021

1,5 l/ha

einjährige zweikeimblättrige Unkräuter, auch Gänsefuß, Winden weniger gut
Gardo Gold / Primagram Gold

Terbuthylazin

S-Metolachlor

31.07.2021

4,0 l/ha

einjähriges Rispengras, Schadhirsen, einjährige zweikeimblättrige Unkräuter
Mais-Banvel WG Dicamba Tritosulfuron

31.12.2021

500 g/ha

Gemeine Zaunwinde, Acker-Winde, Gänsefuß-Arten, Winden-Knöterich
Spectrum Dimethenamid-P

30.04.2021

1,2 l/ha

einjährige zweikeimblättrige Unkräuter, Schadhirsen
Stomp Aqua Pendimethalin

30.06.2021

2,5 l/ha

einjährige zweikeimblättrige Unkräuter
 Kyleo  2,4-D + Glyphosat

 31.12.2023

 5 l/ha

Unkräuter und Ungräser im Vorsaatverfahren. Regulierung von Winden und Ackerschachtelhalm.

 Quelle: FNR; BVL 09/2020

Alle Angaben ohne Gewähr. Anwendungshinweise auf der Verpackung beachten.