Personen

DMK-Förderpreis vergeben

27.11.2019

Im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung des Deutschen Maiskomitees e. V. (DMK) in Augsburg wurde der DMK-Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler 2019 vergeben. Mit dieser Auszeichnung ehrt das DMK in jedem Jahr Nachwuchswissenschaftler für herausragende Arbeiten rund um den Maisanbau. In diesem Jahr wurden Frau Dr. Monika Ganal und Frau Dr. Kristina Robbers ausgezeichnet.

Dr. Monika Ganal hat ihre Dissertation „Feldexperimentelle Analysen pflanzenbaulicher und technologischer Potenziale von Körnermaisstroh für die Biogasproduktion“ am Lehrstuhl für Ökologischen Landbau und Pflanzenbausysteme der TU München angefertigt. Darin stellt sie Verfahrensparameter zusammen, die eine detaillierte technologische und ökonomische Bewertung des gesamten Verfahrens der Verwertung von Körnermaisstroh in Biogasanlagen ermöglichen. „Für die Analyse wurde der nahezu komplette, aktuelle technologische Methodensatz sorgfältig und ideenreich angewendet“, wurde von der Jury anerkennend beurteilt.

Dr. Kristina Robbers promovierte am Institut für Tierernährung und Stoffwechselphysiologie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Für ihre Dissertation: „Postruminal digestion of abomasally infused corn starch with or without exogenous amylase administration in cattle“ hat sie in einer aufwendigen tierexperimentellen Arbeit die Kapazität der Stärkeverdauung im Dünndarm von Milchkühen untersucht. „Die Erkenntnisse leisten einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der Auswirkungen des Einsatzes exogener Amylase und zu den energetischen Vorteilen der Stärkeverdauung im Dünndarm“, begründete die Jury ihre Entscheidung.

 

 

Keywords: Deutsches Maiskomitee e. V. (DMK), DMK-Förderpreis, DMK-Jahrestagung, Nachwuchswissenschaftler, Dr. Monika Ganal, Dr. Kristina Robbers

Download