Hier geht es zur DMK-Startseite

A

A

A

Ernte/Konservierung

In dieser Rubrik sollen Ihnen Hinweise zur Ernte und Konservierung von Silo- und Körnermais gegeben werden. 

 

Forderungen an die Erntetechnik hinsichtlich eines optimalen Siliererfolges von Silomais:

 

  • Kapazität der Silobefüllung und Verdichtung gibt Schlagkraft der Erntetechnik vor
  • Erntetechnik mit hoher Schnelligkeit und Sauberkeit
  • Einsatz von Korncracker
  • theoretische Häcksellänge von 6 - 8 mm
  • Einsatz schwerer Walzschlepper
  • max. 30 cm Schicht mit neuem Erntegut
  • max. 4 km/h Fahrgeschwindigkeit
  • Futterstock schnellstmöglich luftdicht abdecken
  • Folie von 0,18 - 0,20 Stärke
  • mindestens 3 Wochen Gärphase vor erster Öffnung

 

Konservieren heißt haltbar machen. Dies ist im Grunde für alle Futtermittel notwendig, die nicht sofort in frischem Zustand verfüttert werden. Für Körner ist das gängigste Verfahren die Trocknung. Futtermittel mit weniger als 14 % Wassergehalt sind bei ordnungsgemäßer Lagerung haltbar. Für feuchte Futtermittel ist die Silierung die sicherste und kostengünstigste Methode. Maisfuttermittel sind leicht vergärbar, weshalb im Prinzip mit einem sehr guten Siliererfolg gerechnet werden kann. Wenn in der Praxis das Ergebnis nicht immer befriedigend ist, sind vielfach gravierende verfahrenstechnische Mängel dafür die Ursache. Hier sind in erster Linie die Erntetechnik, die Silobefüllung und Verdichtung, die Abdeckung sowie die Futterentnahme anzusprechen.

Sie befinden sich hier: ProduktionErnte