Ausgabe 01/18

ZEITSCHRIFT MAIS
Die aktuelle Ausgabe 01/18 der Zeitschrift Mais enthält folgende Themen:

KOMMENTAR

Phosphor und Stickstoff – Nährstoffausscheidungen im Fokus

Karl-Heinz Südekum, Bonn 


TITELTHEMA

Regelungen für Phosphor im neuen Düngerecht

Konsequenzen für Pflanzen- und Tierproduktion sowie Umwelt- und Ressourcenschutz

Franz Wiesler, Speyer, und Hans Schenkel, Stuttgart

 

Die Phosphorbilanz bei der Rinderernährung im Blick behalten

Ersatz von Soja- durch Rapsextraktionsschrot erhöht den P-Gehalt in der Ration

Katrin Mahlkow-Nerge, Osterrönfeld

 

Düngeverordnung erfordert stark N-/P-reduziertes Füttern

Welche Strategien ergeben sich daraus für die Schweinehaltung?

Gerhard Stalljohann, Bad Sassendorf 


ÖKONOMIE

Aussaat 2018 – Wo kann der Mais eine Alternative sein?

Vorzüglichkeit von Mais in Abhängigkeit von der Standortbonität

Hubert Heilmann, Gülzow

 

Unwetterschäden im Mais

Wie erfolgt die Regulierung über eine Ernteversicherung?

Daniel Rittershaus, Gießen 


ANBAU

Silphie und Mais – Vorzüge und Grenzen der Biogaspflanzen

Die Durchwachsende Silphie punktet auf feuchten und erosionsgefährdeten Standorten

Siegfried Schittenhelm und Dennis Grunwald, Braunschweig 


ZÜCHTUNG

Wurzelentwicklung und Wurzelarchitektur von Mais

Welche Beziehung besteht zur Leistung unter Stressbedingungen?

Martin Bohn, Illinois 


FORSCHUNG

Körnermais für Milchkühe

Neue Erkenntnisse zum Abbau von Mais im Pansen

Natascha Titze, Herbert Steingaß und Markus Rodehutscord, Stuttgart 


IMPRESSUM

Herausgeber:
Deutsches Maiskomitee e.V. (DMK), Brühler Straße 9, 53119 Bonn, Telefon: (0228) 92 65 80, Telefax: (0228) 92 65 820, E-Mail: dmk(at)maiskomitee.de, Internet: www.maiskomitee.de

Schriftleitung:
Dr. Helmut Meßner (verantwortlich), Dr. Susanne Kraume, Dr. Jürgen Rath

Brühler Straße 9, 53119 Bonn, Telefon: (0228) 92 65 80, Telefax: (0228) 92 65 820

Verlag:
DLG. AgroFood medien GmbH, Clemens-August-Str. 12-14, 53115 Bonn, Postfach 22 66, 53012 Bonn, Telefon: 0228 96 94 23-0, Telefax: 0228 63 03 11,
E-Mail: info(at)dlg-agrofoodmedien.de