Hier geht es zur DMK-Startseite

A

A

A

Unkräuter und Ungräser im Mais

Windenknöterich (Fallopia convolvulus)

 

Beschreibung: einjährig, dünne und kantige Stängel, gefurcht und knotig gegliedert; oft rot überlaufen, am Boden liegend oder windend; meist verzweigt; die Nebenblattscheide ist kurz, häutig und am Rand meist zerschlitzt; bis 1,20 m Wuchshöhe; blüten sind weißlich-grün, in Knäueln in den Blattachseln sitzend; bis 200 Samen je Pflanze; Keimzeit: hauptsächlich Frühjahr.

 

Keimblätter: kräftig, dunkelgrün; schmal und länglich-oval; ungleiche Blatthälften, stehen anfangs abgewinkelt zueinander.

 

Laubblätter: die ersten Blätter sind langgestielt und oft rötlich überlaufen; weisen typische Herz- und Pfeilform auf; folgende Laubblätter sind ebenfalls gestielt, jedoch kräftig grün.

 

Bedeutung: starke Zunahme in ganz Deutschland, dritthäufigste Unkrautart im Mais; Schädigt die Maispflanzen vor allem durch Wasserentzug und behindert die Ernte.

 

Bekämpfung: späte Stadien werden von Herbiziden nur unzureichend erfasst.

Sie befinden sich hier: Produktion Pflanzengesundheit Unkräuter und Ungräser im MaisWindenknöterich