Hier geht es zur DMK-Startseite

A

A

A

DMK-Förderpreis 2006

Dr. Christian Flachenecker ist mit dem Förderpreis des Deutschen Maiskomitees e.V. (DMK) 2006 ausgezeichnet worden.

Flachenecker wurde die Auszeichnung für seine Dissertation zum Thema "Quantitativ-genetische Analyse des Selektionserfolgs unter rekurrenter Vollgeschwisterfamilien-Selektion in zwei europäischen F2 Maispopulationen" in feierlichem Rahmen bei der 50. Jahrestagung des DMK in Freising überreicht.

Die am Institut für Pflanzenzüchtung, Saatgutforschung und Populationsgenetik der Universität Hohenheim angefertigte Arbeit von Flachenecker zeichnet sich durch eine enge Vernetzung von angewandter Pflanzenzüchtung, Populationsgenetik und Bioinformatik aus.

Die meisten Zuchtverfahren führen in der Pflanzenzüchtung zu einer drastischen Einengung der genetischen Variabilität im verwendeten Zuchtmaterial. Im Gegensatz dazu ist es das Ziel der rekurrenten Selektion zu einer Leistungsverbesserung von Zuchtpopulationen unter Beibehaltung der genetischen Variation beizutragen.

Während einzelne Faktoren zur Optimierung von rekurrenten Selektionsprogrammen in theoretischen Arbeiten erforscht wurden, besteht ein Defizit an experimentellen Untersuchungen, was die praktische Relevanz der vorgelegten Arbeit in besonderem Maß unterstreicht. Die Dissertation von Flachenecker ist somit eine wissenschaftliche Arbeit, die den Zielen des DMK-Förderpreises in vollem Umfang entspricht.
Sie befinden sich hier: Portrait Förderpreis Preisträger2006