Hier geht es zur DMK-Startseite

A

A

A

Anbauflächen mit GVO

Schon 1996 wurde in Nordamerika (USA und Kanada) auf fast 2 Mio. Hektar gentechnisch veränderter Mais, Sojabohne, Baumwolle und Raps angebaut; mit einer rasanten Entwicklung vor allen Dingen bei Mais, Sojabohne und auch bei Raps.

 

Im Jahre 1997 wurden weltweit 14,2 Mio. Hektar Land mit gentechnisch verändertem Saatgut bestellt, ein Jahr später waren es schon 35 Mio. Hektar. Im Jahre 2009 hat sich die Fläche auf 134 Mio. Hektar vergrößert. Gentechnisch veränderter Mais wächst weltweit auf 42 Mio. Hektar.

 

In Deutschland gibt es seit dem Jahr 2009 keinen Anbau mehr von gentechnisch verändertem Mais. Kurzfristig ist in Deutschland keine Änderung der politischen Situation zu erwarten.

Sie befinden sich hier: Fakten Züchtung Nutzung neuer ZuchtmethodenAnbauflächen mit GVO