Hier geht es zur DMK-Startseite

A

A

A

Wurzel

Das Wurzelsystem der Maispflanze setzt sich zusammen aus sehr kräftigen Keimwurzeln und zahlreichen Kronenwurzeln, welche aus den Stängelknoten (Nodien) im unterirdischen Bereich hervorgehen oder als Luftwurzeln im erdnahen Bereich entstehen.

 

Die primäre Keimwurzel ist bereits im Keimling angelegt und stößt bei beginnender Keimung durch die Samenschale. Danach erscheinen 3-5 sekundäre Keimwurzeln, die sich aus dem meristematischen Gewebe oberhalb des Keimlingsknotens entwickeln. Mit zunehmender Wachstumsdauer und Ausbildung der sprossbürtigen Kronenwurzeln verlieren die Keimwurzeln an Bedeutung.

 

Luft- und Stützwurzeln entstehen am 2. oder 3. oberirdischen Stängelknoten. Ihre Ausbildung ist häufig sortenspezifisch. Sobald sie in die Erde eindringen, übernehmen sie Wurzelfunktionen. Mais wurzelt in Abhängigkeit von Bodenart und Nährstoffangebot sowohl flach als auch tief. Die seitliche Ausdehnung der Wurzeln reicht bis zu einem Meter, ein Teil kann bis in Tiefen von 2,50 m vordringen.

Sie befinden sich hier: Fakten Züchtung MorphologieWurzel