Hier geht es zur DMK-Startseite

A

A

A

Erntemengen

Die Erntemenge für Körnermais (inkl. CCM) schwankt zwischen den Jahren sehr extrem, da diese nicht nur von den Wetterbedingungen der einzelnen Jahre abhängig ist, sondern die Anbaufläche ebenfalls starken Schwankungen unterliegt. Oftmals entscheidet sich bei Milchviehbetrieben erst während der Ernte des Silomaises, ob Flächen teilweise zur Körnernutzung zur Verfügung stehen. 2010 ist die Erntemenge aufgrund der schlechten Klimabedingungen wiederum rückläufig gewesen und ist um 300.000 Tonnen gegenüber dem Vorjahr gesunken. 2011 und 2012 konnten gleich 2 Rekordernten hintereinander registriert werden. 2011 wurde das Rekordergebnis aus dem Jahr 2008 um knapp 80.000 Tonnen übertroffen. 2012 konnte die Erntemenge nochmals um 330.000 Tonnen gesteigert werden. Nach dem schlechten Ernteergebnis im Jahr 2013 mit nur knapp 4,4 Mio. Tonnen konnte die Erntemenge 2014 wieder deutlich auf über 5,1 Mio.Tonnen gesteigert werden. 2015 ist das Ergebnis wiederum um über 20% auf knapp 4 Mio. Tonnen eingebrochen.

 

Körnermaisernten inkl. CCM  Deutschland in t, 2008-2016, nach Bundesländern

 

Jahre

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

Bundesland

Körnermaisernte inkl. CCM in t

Baden-Württemberg

767.800

713.200

672.251

833.900

832.900

689.200

825.200

511.500

610.600

Bayern

1.375.300

1.163.800

1.086.413

1.345.500

1.391.100

1.196.400

1.435.800

1.129.900

1.284.700

Brandenburg

182.500

137.200

153.734

215.900

242.900

185.300

189.900

135.700

145.700

Hessen

61.300

55.000

52.628

55.100

70.300

58.100

66.500

55.300

55.400

Mecklenburg-Vorpommern

52.100

44.100

28.714

56.600

54.300

46.800

37.000

29.000

23.500

Niedersachsen

1.107.600

923.300

888.494

949.000

1.083.900

735.000

845.700

660.700

629.800

Nordrhein-Westfalen

1.091.600

1.084.800

932.913

1.169.500

1.233.400

1.056.400

1.198.500

1.015.300

873.700

Rheinland-Pfalz

72.500

76.800

79.219

90.200

107.700

91.300

115.000

88.300

86.600

Saarland

2.200

1.600

1.706

2.600

2.200

2.100

4.000

2.800

Sachsen

148.100

130.500

126.758

214.300

294.600

128.200

182.000

151.000

146.300

Sachsen-Anhalt

186.900

148.700

140.426

187.000

139.700

145.500

180.300

151.200

119.100

Schleswig-Holstein

11.800

Thüringen

46.400

36.000

38.235

52.200

47.500

41.500

51.700

35.100

33.700

Deutschland gesamt

5.105.900

4.527.200

4.211.501

5.183.600

5.514.700

4.387.300

5.142.100

3.973.000

4.017.800

Quelle: Stat. Bundesamt, DMK


 

 

 

Im Jahr 2010 ging die Erntemenge für Silomais trotz einer Ausweitung der Anbaufläche gegenüber dem Vorjahr um 1,4 Mio. Tonnen zurück. 2011 wurde beim Silomais eine Rekordernte von fast 97 Mio. Tonnen erreicht. Während die Anbaufläche gegenüber 2010 um knapp 11 Prozent ausgeweitet wurde, konnte die Erntemenge um 34 Prozent zulegen. Die Erntemenge im Jahr 2012 lag lediglich knapp 2 Mio. Tonnen unter der Rekordernte von 2011, so dass die Silostöcke gut gefüllt sein dürften. 2013 war klimatisch wieder ein ungünstiges Jahr für den Mais. Daraus resultiert auch die deutlich kleinere Erntemenge von nur 78 Mio. Tonnen. Immerhin 17 Prozent weniger als im Vorjahr. 2014 konnte dann wieder ein neuer Rekord aufgestellt werden. Mit über 99 Mio. Tonnen wurde die größte je in Deutschland erzielte Silomaisernte eingefahren. In 2015 führten die klimatischen Bedingungen im Süden zu sehr schlechten Ernteergebnissen, während im Norden stabile Erträge erreicht wurden. Die Gesamterntemenge für Deutschland liegt dadurch deutlich über dem Ergebnis von 2013.

 

 

Silomaisernten inkl. LKS Deutschland in t, 2008-2016, nach Bundesländern

 

Jahre

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

Bundesland

Silomaisernte inkl. LKS in t

Baden-Württemberg

4.475.900

4.852.000

4.874.773

5.492.100

5.844.100

5.240.900

6.250.300

5.425.900

5.740.400

Bayern

17.426.900

18.376.300

17.542.707

21.628.500

20.691.900

15.519.600

22.380.600

17.037.600

20.345.500

Brandenburg

4.168.700

4.760.900

4.405.484

6.408.300

5.970.700

5.024.500

6.478.100

5.195.300

5.823.000

Hessen

1.522.400

1.687.100

1.755.458

2.065.700

2.631.900

1.932.000

2.339.300

1.930.800

2.265.300

Mecklenburg-Vorpommern

3.748.500

4.254.400

4.026.628

6.475.800

5.449.500

4.821.600

5.964.700

5.269.000

5.942.200

Niedersachsen

17.663.200

17.155.100

17.665.546

25.805.500

26.066.400

21.049.300

25.681.700

25.373.100

24.396.700

Nordrhein-Westfalen

8.077.700

7.440.200

6.828.324

8.687.400

8.708.000

8.051.400

8.682.700

9.076.500

8.432.900

Rheinland-Pfalz

1.165.000

1.265.900

1.241.638

1.478.500

1.585.300

1.243.100

1.628.400

1.338.400

1.367.800

Saarland

126.100

171.900

152.716

169.300

189.700

175.800

209.500

152.500

175.100

Sachsen

2.785.00

2.888.900

2.471.101

3.309.500

3.232.700

2.567.400

3.575.600

2.924.800

3.405.000

Sachsen-Anhalt

3.037.600

2.794.400

3.356.839

5.017.500

4.620.700

3.809.300

5.513.100

4.612.200

4.507.400

Schleswig-Holstein

5.000.400

5.803.900

5.925.318

7.868.900

7.283.500

7.016.300

7.728.000

6.799.600

7.418.000

Thüringen

1.715.200

2.064.300

1.857.351

2.329.600

2.456.100

1.758.900

2.705.300

2.019.900

2.207.600

Deutschland gesamt

70.950.300

73.553.400

72.150.763

96.793.300

94.789.400

78.249.000

99.203.700

87.218.900

92.087.700

Quelle: Stat. Bundesamt, DMK

 

Sie befinden sich hier: Fakten Statistik DeutschlandErntemengen