Futtermittel

Ein ideales Futtermittel vom heimischen Acker

 

Der hohe Futterwert in Verbindung mit einem hohen Energiegehalt macht Körnermais zu einem idealen Futtermittel. Der Einsatz von Körnermais in Mischfutter unterliegt jedoch, je nach der Preisrelation zu Wettbewerbsprodukten, erheblichen Schwankungen. In Deutschland wird in Mischfutter vorwiegend Körnermais aus einheimischem Anbau verwendet, insbesondere zur Herstellung von Geflügelfutter, aber auch für Schweinefutter ist Körnermais eine hochwertige Komponente. 

 

Neben dem hohen Futterwert der Körner und dem hohen Energiegehalt sind auch der mäßige Rohproteingehalt und der geringe Rohfaseranteil für eine hohe Verdaulichkeit wichtige Vorzüge des Mais. Zudem sorgt der Carotingehalt der Maiskörner für eine gewünschte Dotterfärbung. In nicht unerheblichem Umfang kommen zudem vielerlei Nach- und Nebenprodukte der Maisverarbeitung in der Futtermittel-Industrie zur Anwendung, so z.B. Maiskeim-Extraktionsschrot und Maiskuchen, Maiskleberfutter, Maiskleie sowie Maisfuttermehl. Diese Nachprodukte von Mais fallen bei verschiedensten Verarbeitungsprozessen in der Stärke-Industrie bei der Herstellung von Maiskeimöl an.